Signet des Institutes

Institut für Klassische Archäologie

PD Dr. Ulla Kreilinger

Institut Institut
Mitarbeiter Mitarbeiter
Lehre Lehrveranstaltungen
Aktuelles Aktuelles
Projekte Projekte
Studenten Studentische Aktivitäten
Studium Studium
Links Links
PD Dr. Ulla Kreilinger
(für die Volldarstellung bitte auf das Bild klicken)

Institut für Klassische Archäologie
Kochstr. 4/19
91054 Erlangen

eMail: ulla.kreilinger@arch.phil.uni-erlangen.de


druckerfreundliche Version zurück


Lebenslauf

1962geboren in Passau
1981Abitur am dortigen Gymnasium Leopoldinum, Dr.- Otto-Thaler-Preis für alte Sprachen
1981–84Studium der Klassischen Archäologie, Gräzistik, Latinistik und der provinzialrömischen Archäologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München
1984–90Fortsetzung des Studiums an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Mitarbeit an diversen Grabungen in Deutschland und Italien
1986–87einjähriger Studienaufenthalt in Rom als Stipendiatin des DAAD; dort auch Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft in der Photothek des DAI (Deutschen Archäologischen Instituts) in Rom
1990Promotion in Klassischer Archäologie (Universität Heidelberg, bei Prof. Dr. T. Hölscher). Dissertation: Römische Bronzeappliken mit historischen Themen
1989–90wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Kurpfälzischen Museum Heidelberg: Inventarisierung, Katalogisierung und wissenschaftliche Bearbeitung römischer Gläser
1990wissenschaftliche Mitarbeiterin der Akademie der Wissenschaften Heidelberg: Anlegen einer Datenbank für LIMC
1990–91wissenschaftliche Hilfskraft im Rahmen des Hispania-Antiqua-Projekts beim DAI Madrid: Bearbeitung römischer Mosaiken der Iberischen Halbinsel Reisestipendiatin des DAI
1991–96Referentin für Allgemeines beim DAI Athen
Mitarbeit an der Grabung in Megalopolis unter H. Lauter
1997–98Stipendiatin der DFG; später abgebrochenes Habilitationsvorhaben zum Thema "Kulte auf griechischen Agorai unter besonderer Berücksichtigung der Peloponnes in spätklassisch-hellenistischer Zeit" (an der Universität Marburg)
1998–2004Assistentin am Institut für Klassische Archäologie der Universität Erlangen
1999–2002stellvertretende Frauenbeauftragte der Philosophischen Fakultät I
2002–2006Frauenbeauftragte der Philosophischen Fakultät I
2003Habilitation an der Universität Erlangen; Thema der Habilitationsschrift: Anständige Nacktheit. Körperpflege, Reinigungsriten und das Phänomen weiblicher Nacktheit im klassischen Athen
2004Habilitationspreis der Universität Erlangen
2004–2008Oberassistentin am Institut für Klassische Archäologie der Universität Erlangen
April 2008 – März 2010Vertretung der Professur am Institut für Klassische Archäologie der Universität Erlangen
März 2010 – September 2010Oberassistentin am Institut für Klassische Archäologie der Universität Erlangen



Forschungsschwerpunkte

  • Signifikante soziale Szenen: sog. Alltagsbilder auf griechischer Keramik

  • Griechisches Kultgeschehen

  • Historische Topographie der Peloponnes

  • Griechenland in der römischen Kaiserzeit

  • Kulturkontakte in Unteritalien




Ausstellungen, Öffentlichkeitsarbeit

  • "Im Antlitz der Macht" – eine studentische Ausstellung zu römischen Kaiserportraits (Erlangen 2003) mit Begleitkatalog

  • "Im Schatten der Macht" – hierbei handelt es sich um ein Nachfolgeprojekt (zu den römischen Kaiserinnen).

  • "Antike Realia" – vgl. www.klassischearchaeologie.phil.uni-erlangen.de/realia.




Publikationen

Monographien

  • Römische Bronzeappliken. Historische Reliefs im Kleinformat.

    Dissertation 1990: Archäologie und Geschichte VI (1996)
    (Besprechungen und Rezensionen: Th. Weber, AW 27, 1996, 524f.; A. Oliver, JRS 10, 1997, 467-470; Chr. Reusser, MusHelv 54, 1997, 187f.; C. Rolley, RA 1997, 322-326; E. Walde, AnzAW 50, 1997, 250f.; N. Franken, BJb 199, 1999, 602-607.)

  • Anständige Nacktheit. Körperpflege, Reinigungsriten und das Phänomen weiblicher Nacktheit im archaisch-klassischen Athen.

    Habilitation 2003: Tübinger Archäologische Forschungen II (2007).


Herausgabe

  • mit M. Boss und P. Kranz: Antikensammlung Erlangen. Auswahlkatalog (2002).

  • Im Antlitz der Macht. Römische Kaiserportraits zu Erlangen (2003).

    Besprechungen: B. Morstadt, AW 34, 2003, 674; M. Kuen, Gymnasium 112, 2005, 409-412.

  • Im Schatten der Macht. Die Porträts der römischen Kaiserinnen.

    in Druckvorbereitung, erscheint voraussichtlich 2009.


Aufsätze

  • Sämtliche Beiträge zu Mosaiken in: W. Trillmich u.a., Hispania Antiqua. Denkmäler der Römerzeit (1993) passim.

  • Neue Inschriften aus Megalopolis.

    AM 110, 1995, 373-385.

  • Ta axiologotata tou Pausaniou. Die Kunst-Auswahlkriterien des Pausanias.

    Hermes 125, 1997, 470-491.

  • Original oder originell gefälscht? Zum großen Mosaik im Albertinum in Dresden.

    NBlA 16, 2000/2001, 23-40.

  • Säule mit Köpfchen.

    in: Chr. Reusser (Hrsg.), Griechenland in der Kaiserzeit. Festschrift für D. Willers. 4. Beih. HASB (2001) 95-99.

  • mit U.W. Gans, The Sanctuary of Zeus Soter at Megalopolis.

    in: R. Hägg (Hrsg.), Peloponnesian Sanctuaries and Cults. Proceedings of the Ninth International Symposium at the Swedish Institute at Athens 1994 (2002) 187-191.

  • Anwendung der Gender-Forschung: Das Phänomen der Nacktheit in der attischen Vasenmalerei.

    Schriften des Deutschen Archäologen-Verbands 16, 2005, 7-16.

  • Pausanias und Lolling: ein Vergleich.

    für: Akten des Lolling-Symposiums, Athen 1994 (2006) 307-309.

  • Lollings Tumulus des Kar.

    für: Akten des Lolling-Symposiums, Athen 1994 (2006) 331-335.

  • I neoteres anaskaphes stin periochi tis agoras tis Megalopolis.

    in: Praktika tis A' Archeologikis Synodou Notias ke Dytikis Ellados, Patras 1996 (2006) 435-440.

  • To Be or not to Be a Hetaira: Female Nudity in Classical Athens.

    in: S. Schroer (Hrsg.) Images and Gender. Contributions to the Hermeneutics of Reading Ancient Art (2006), 111-120.

  • Zwischen Göttin und Hure. Nackte Frauen in der attischen Vasenmalerei spätarchaischer Zeit.

    Hellenika N.F. 2, 2007, 21-41.

  • Aischrologie, Iambik und anstößige Bilder auf attischer Keramik.

    in: B. Feichtinger (Hrsg.), Die Macht der Erotik und die Erotik der Macht. Zur diskursiven Verknüpfung von Macht und Erotik in der griechisch-römischen Antike, Iphis. Beiträge zur altertumswissenschaftlichen Gender-Forschung 4 (im Druck).


Kurzbeiträge

  • Arolsen: indessen will es glänzen. Eine barocke Residenz.

    in: B. Kümmel - R. Hüttel (Hrsg.), Ausstellung Arolsen (1992) 336-338.

  • Die "Spolienmauer" auf der Agora.

    in: Vorbericht über die Grabung in Megalopolis, AA 1995, 126-128.

  • Der "Spolienbau" auf der Agora.

    in: Vorbericht über die Grabungen '94 und '95 in Megalopolis, AA 1996, 282-285.

  • Die neuen Ausgrabungen in Megalopolis.

    AA 1996, 543 f.

  • Neue Archäologische Forschungen in Makedonien und Thrakien.

    AW 1996, 148 f.

  • Neue Archäologische Forschungen in Süd- und Westgriechenland.

    AW 1996, 341 f.

  • Götter und Menschen.

    in: K. Knoll, Ausstellung Dresden (2000) 74 f.

  • Traumvilla mit "Pferdefuß". Das blumengeschmückte Bildnis. Übersetzung und Interpretation zu Martial 10,30 und 32.

    in: G. Damschen - A. Heil, Marcus Valerius Martialis. Epigrammaton liber decimus. Das zehnte Epigrammbuch (2004) 131-139.


Rezensionen

  • zu L. Pirzio Biroli Stefanelli, Il Bronzo dei Romani. Arredi e Suppellettile (1990), BJb 95, 1995, 104-106.

  • zu B.I. Scholz, Untersuchungen zur Tracht der römischen matrona (1992), Gnomon 1996, 87f.


druckerfreundliche Version zurück

icon AERIA - Antikensammlung | Philosophische Fakultäten PhilFak
PostMartin Boss und Tobias Pimmer ImpressumImpressum
aktualisiert am 21. October 2011 um 16:33 Uhr